Archive for the ‘Mosel Reisefuehrer’ Category

KARL MARX – TRIERS KAPITAL

Wer ist Karl Marx? Im Finale der ZDF-Show »Unsere Besten- wurde er Ende November 2003 immerhin drittbester Deutscher, dicht hinter dem Reformator Martin Luther und mit einigem Abstand zu Konrad Adenauer, dem ersten Bundeskanzler, »Religion ist Opium fürs Volk«, schrieb Karl Marx in seinen Thesen über (den Philosophen) Feuerbach. Reaktion vielleicht auf das geistige Umfeld […]

UNTERWEGS 6

Auf dem Petrisberg Bleibt noch, den decumanus maximus zu Ende zu gehen, die west-östliche Linie von der Römerbrücke zum Amphitheater zu ziehen (April-Sept. 9-18, Okt.-März 9-17 Uhr). Wo einst Gladiatoren und Tierhatz das Volk belustigten, unterhalten heute die Heroen der Starszene ihr Publikum. Eine dufte Kulisse für Open Airs, auch die Antikenfestspiele. Das Zeug zum […]

UNTERWEGS 5

Kornmarkt und Fleischstraße Der Kornmarkt, im 18. Jh. Triers erster öffentlicher Platz, erhielt ein neues Gesicht. Interbook zog 2004 in ein Glasfronthaus ein, der Abzug der französischen Truppen brachte 1999 etliche Immobilien in Bewegung, auch das 1825 nach des Stadtbaumeisters Johann Georg Wolff Plänen errichtete, klassizistische Casino konvertierte friedlich zur Gastronomie mit Freiterrasse. Der St. […]

UNTERWEGS 4

Kurienviertel Das Kurienviertel rund um den Dom ist eine eigene Welt. Die Domfreiheit bedeutete für Verfolgte Zuflucht vor weltlicher Gewalt, wenn sie sich z. B. bis zur Gasse Sieh um Dich retten konnten. Als geistliches Pendant zu weltlichen Adelshöfen zeugen die Domherrenkurien vom Prunk und Willen zur Repräsentation. Beispielhaft dafür das barocke Palais Walderdorff (s. […]

DER HEILIGE ROCK

Der Leibrock aber war ohne Naht, von oben an im Ganzen gewebt. Und sie sag- ,en zueinander: >Wir wollen ihn nicht zerschneiden, sondern um ihn losen, wem er gehören soll«« (Joh. 19,23). Erzbischof Richard von Greiffenclau (1511-31) war laut Augenzeugenberichten ,lcht gerade begeistert vom Wunsch Kaiser Maximilians I. anlässlich des Reichstags 1512, den Heiligen Rock […]

UNTERWEGS 3

Dom St. Peter Die quirlige Sternstraße öffnet sich unvermittelt zur Begegnung mit dem Dom St. Peter [|]. Kaiser Konstantins Mutter, die hl. Helena, soll Anfang des 4. Jh. Bischof Agritius ihren Palast geschenkt haben, um darauf ein Gotteshaus zu bauen. Die Sage erhielt nach 1945 eine indirekte Bestätigung, als man unter der Vierung Fragmente der […]

UNTERWEGS 2

Porta Nigra Triers Wahrzeichen und damit der erste antike Superlativ: die Porta Nigra, besterhaltenes römisches Stadttor nördlich der Alpen. Das »schwarze Ton entstand um die Mitte des 2. Jh. aus hellem, nicht erst durch Autoabgase nachgedunkeltem Sandstein. Im 11. Jh. wählte man statt des heidnischen Porta Martis (Marstor) die Bezeichnung Simeonskirche, die sich auf die […]

UNTERWEGS

Trier und das Dreiländereck Die uralte Stadt an der Mosel mit ihren faszinierenden antiken Ruinen von Porta Nigra bis Kaiserthermen, dem mächtigen Dom, der Konstantinbasilika und einer Menge Mittelalter hat eine junge Aura dank ihrer lebendigen Innenstadt, der Universität, des grünen Petrisbergs, vielen Kultur- und Freizeitaktivitäten und einer regen Kneipenszene. Reiseatlas: S. 235, D 2 […]

RÖMERTOUREN

Natürlich ist die Kaiserstadt Trier das Nonplusultra für Fans der römischen Antike. Die Wurzeln liegen offen da (Porta Nigra, Basilika, Kaiserthermen, Amphitheater), sind teilweise ergraben (Barbara- und Viehmarktthermen), zumindest in ihrer Substanz erspürt (Dom, Römerbrücke, Klöster) oder wieder zugedeckt worden (Forum). Trier als Ausgangspunkt für eine Römertour sollte einen Besuch im Rheinischen Landesmuseum als Informations- […]

Tipps für Ihren Urlaub 2

Wassersport Badezeit Frei- und Hallenbäder verteilen sich hübsch entlang des Flusses: In Co- chem-Cond ist das Freizeitzentrum mit Wellenbad und »Kinderland« unter in-teressanter Kuppel, im Ortsteil Wildstein von Traben-Trarbach die »Moseltherme« attraktiv. Die Trierer verknüpfen das Vergnügen im Freibad von Mertesdorf mit einem Ausflug ins Ruwertal. In Kröv wie in Zell-Kaimt macht die Wild- wasser-Rutschbahn […]

Powered by WordPress